Wann wollen Sie anreisen?
Anreise
Abreise

Meine Anfrage
Vorname
Nachname
E-mail Adresse
Zusatzinformationen
Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder (bis 15 Jahre)
Alter des Kindes
Alter
Alter der Kinder
Von
Bis
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden!

Jetzt unverbindlich anfragen!

Ayurvedische Küche ist Teil des umfassenden Gesamtprogrammes jeder Ayurveda-Kur. Diese werden in zahlreichen Health and Spa – Premium Hotels angeboten. Viele, die sich im Rahmen eines Urlaubs für diese Kost begeistern, möchten auch im anschließenden Alltagsleben nicht auf die würzigen Speisen verzichten. Einer der Ayurveda-Spezialisten der Health and Spa – Premium Hotels – Wellness- und Ayurveda Hotel Paierl****S, beschäftigt mit der aus dem indischen Kerala stammenden Bhwana Sharma eine eigene Ayurvedaköchin. Ergänzend dazu steht mit Sous Chef Patrick Schalk, der einen Ayurveda Kochkurs bei einem namhaften Institut für Ayurvedische Küche absolviert hat, Unterstützung zur Verfügung.

Vorteile ayurvedische Küche

Ayurveda Gerichte werden während einer Ayurveda Kur, durch das austesten der drei Doshas (Vata, Pita und Kapha) individuell zusammengestellt. Daher sind die Gerichte für jeden Menschen etwas anders. Dies gilt sowohl für die Speisenfolge als auch für die Verwendung der Gewürze. Ayurveda-Gerichte unterstützen so bei Entschlackung, Gewichtsreduktion oder stärken das allgemeine Wohlbefinden.

Was braucht man um ayurvedisch zu kochen?

Natürlich kommt man bei der Zubereitung zahlreicher Gerichte nicht über viele indische Gewürze und Zutaten hinweg. Diese kann man jedoch in jedem gut sortierten Fachhandel erwerben.

Im täglichen Leben spielt auch der Zeitaufwand eine große Rolle. Denn wer hat schon Lust und freie Kapazitäten, um nach der Arbeit stundenlang am Herd zu stehen? In diesem Punkt gibt es keine großen Unterschiede zur „herkömmlichen“ Küche. Es gibt viele ayurvedische Gerichte, die in kurzer Zeit ohne viel Aufwand zubereitet werden können. Natürlich aber auch einige, bei denen mit mehr an Zeitaufwand gerechnet werden muss.

In Sachen Küchenutensilien bedarf es keiner eigenen Töpfe oder Pfannen.

„Ayurveda meets styria“

Im Wellness- und Ayurveda Hotel Paierl****S versucht Ayurvedaköchin Bhwana immer wieder den Geschmack der indischen Ayurveda-Gerichte an den der Europäer anzupassen. Dazu werden regionale Produkte und Gewürze in die Rezepte eingebunden, wenn diese zu der Zusammensetzung der Doshas des jeweiligen Gastes passen. Da somit der Geschmack nicht gänzlich unvertraut ist, sind die Gäste des steirischen Wellnesshotels begeistert von der Vielfalt Ayurvedischer Gerichte.

Ein Plus bei der Ernährung nach dem Ayurveda-Prinzip gibt es auch in Sachen Getränke. Während bei anderen Kuren vieles verboten ist, gibt es das bei Ayurveda nicht. Wichtig ist nur – in solchen Maßen zu genießen, dass man sich gut fühlt. Bei einer Ayurveda Kur, bei der als Ziele Entschlackung, Entgiftung oder Gewichtsreduktion definiert wurden, ist es aber natürlich nicht förderlich, alkoholische Getränke zu sich zu nehmen.

Ayurveda-Gericht zum Nachkochen

Im Wellness- und Ayurveda Hotel Paierl****S fragen die Gäste oft nach Rezepten. Die beiden Küchenprofis Bhwana oder Patrick stehen gerne für beratende Gespräche zur Verfügung und haben uns sogar ein ayurvedisches Rezept zum Nachkochen verraten:

Rezept: Indisches Linsen Curry Dal

Zutaten:
250 g rote Linsen
2 EL Ghee (geklärte Butter des Ayurveda)
1 Stk. Zwiebel
1 Stk. Ingwer (ca. 5 cm lang)
400 g passierte Tomaten
3 Stk. Knoblauch
etwas frischer Koriander
Gewürze: Kreuzkümmel, Cayenne Pfeffer, Kurkuma und Pfeffer Körner

Zubereitung:

Linsen gut abspülen und im Topf mit Wasser kochen bis sie bissfest sind. Danach in einem Topf das Ghee erwärmen und die Gewürze anrösten, den geschnittenen Zwiebel sowie Ingwer und den passierten Knoblauch dazu geben und mitrösten. Nach Geschmack salzen. Dann das Tomatenmark und die gekochten Linsen dazu geben. Je nach Wunsch etwas Wasser beimengen und ca. 10 Min. köcheln lassen.

Anrichten und mit frischen Kräutern garnieren.