Wann wollen Sie anreisen?
Anreise
Abreise

Meine Anfrage
Vorname
Nachname
E-mail Adresse
Zusatzinformationen
Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder (bis 15 Jahre)
Alter des Kindes
Alter
Alter der Kinder
Von
Bis
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden!

Jetzt unverbindlich anfragen!

Après Ski im Wellnessbereich

Es gibt nichts Schöneres, als nach einem gelungen Skitag in der Sauna und im Spa-Bereich abzuschwingen. Und: Wellness nach dem Pistensport tut dem Körper ungemein gut! Beim Skifahren und Snowboarden werden die Beine oft einseitig belastet – ganz besonders, wenn man vom Schreibtisch weg in das Wellnesshotel im Skigebiet anreist und die Bewegungsabläufe nicht gewohnt ist. „Das kann schon am ersten Tag zu einer Überanstrengung führen!“ warnt Gerhard Höflehner vom Natur- und Wellnesshotel Höflehner in der Steiermark.

Das Haus liegt direkt an den Pisten des Hauser Kaiblings (1.117 Meter) und kombiniert somit Skiurlaub mit Wellness ideal.

Junger Mann entspannt im Wellnessbereich nach dem Skifahren
Après Ski im Wellness-Bereich. Entspannung nach dem Skifahren. © Shutterstock


Im Carvingschwung zur Entspannung Muskulatur unterstützen und aktiv entspannen

shutterstock_499771405

Muskulatur unterstützen und aktiv entspannen

Nicht nur vor dem Skifahren, auch nach dem Wintersport kann sich Skigymnastik positiv auswirken. Aktive Entspannung nennt das der Fachmann. Dehnungsübungen und leichtes Jogging beugen ebenfalls Muskelkater vor und bereiten Beine und Gelenke auf den nächsten Tag auf der Piste vor.

Die Health & Spa Premium Hotels bieten umfangreiche Aktiv-und Entspannungsprogramme, Yoga, Pilates sowie Übungen auf der sogenannten Blackroll (Faszienrolle) etwa sind perfekte Fitmacher für müde Muskel. Auch Schwimmen ist eine Wohltat für den Bewegungsapparat.

 



Abtauchen in Wärme und Wasser

Tiefe Entspannung wartet im Spa-Bereich: Genießen Sie aus dem wohlig-warmen Whirlpool den Blick über die verschneite Winterlandschaft. Das Geblubber des Wassers ist eine sanfte Massage. Wohltuend ist auch die Tiefenwärme von Sauna und Infrarot-Kabine. „Doch jeder muss ‚seine‘ richtige Sauna finden – ob mit Dampf oder Kräutern, trocken, sanft oder knackig heiß – sie muss angenehm sein“ betont Gerhard Höflehner. Professionelle Aufgüsse mit speziellen Düften oder Peelings machen den Saunagang zum Erlebnis.

„Kneippen“, also die abwechselnde Anwendung von kaltem und warmen Wasser, regt den Stoffwechsel an. So werden Muskeln sowie Knochen, Knorpel, Sehnen und Bänder besser durchblutet und verstärkt mit Nährstoffen versorgt. In den Mitgliedshotels stehen auch Personal Trainer zur Verfügung, die bei Fragen zu Fitness und Wohlbefinden helfen. Und, ganz wichtig – so rät Gerhard Höflehner: „Beim Wintersport bitte unbedingt auf den Körper hören! Wenn er zu Mittag schon schmerzt, lieber gleich zurück ins Hotel und den Wellnessbereich genießen. Das gibt neue Energie für den nächsten Tag!“ So wird der Skiurlaub zum Winter-Wellnessurlaub!

 

Relaxen im Spa
shutterstock_512568376 Day Spa (c) shutterstock