Wann wollen Sie anreisen?
Anreise
Abreise

Meine Anfrage
Vorname
Nachname
E-mail Adresse
Zusatzinformationen
Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder (bis 15 Jahre)
Alter des Kindes
Alter
Alter der Kinder
Von
Bis
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden!

Jetzt unverbindlich anfragen!

Faszination Faszien Netzwerk unseres Körpers

Das Thema Faszien ist derzeit in aller Munde. Aber was genau sind Faszien? Wo befinden sie sich in unserem Körper? Und wie kann man diese effektiv trainieren? Der Begriff „Faszien“ stammt aus dem Latein und heißt übersetzt „Band“ oder „Bündel“. Es handelt sich dabei um Bindegewebe, das sich durch den gesamten Körper zieht. Früher wurde den Faszien von der Wissenschaft und Medizin keine besondere Bedeutung beigemessen. Heute weiß man, dass sie komplexe und wichtige Aufgaben im Körper übernehmen. Das nahezu durchsichtige Fasziengewebe verleiht dem Körper Form, Stabilität und Flexibilität. Es umhüllt sämtliche Organe, Muskeln, Knochen, Gelenke und Nerven zum Schutz und zur Polsterung. Zudem verbinden die Faszien die einzelnen Bestandteile unseres Körpers miteinander und fixieren sie an ihrem richtigen Platz.

shutterstock_428180422 ©Shutterstock


shutterstock_531050014 ©shutterstock

Sinnesorgan Fasziengewebe Wunder unseres Körpers

Im Fasziengewebe befindet sich eine große Anzahl an Rezeptoren und Nervenzellen. Forscher bezeichnen es daher als Sinnesorgan, das für die Körperwahrnehmung zuständig ist. Das Fasziengewebe ist somit neben unserer Haut das größte und wichtigste Sinnesorgan unseres Körpers. Der Hauptbestandteil der Faszien ist Wasser. Daher ist es für die Gesundheit Ihrer Faszien förderlich, mindestens 2-3 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Neben Wasser bestehen die rautenförmig angeordneten Faszien aus Strukturproteinen. Dabei unterscheidet man zwischen Kollagen und Elastin. Während Kollagen durch seine feste Struktur dem Körper seine Form verleiht, sorgt Elastin für die Dehnungsfähigkeit bzw. Elastizität.



Faszien richtig trainieren Steigerung des Wohlbefindens

Faszientraining ©Shutterstock

Durch Bewegungsmangel, aber auch durch sportliche Überbelastung, Fehl- und Schonhaltungen kann es zu Verklebungen, Verhärtungen und Verletzungen der Faszien kommen. Besonders das übermäßig viele Sitzen, das in unserer heutigen Gesellschaft zu einem wesentlichen Bestandteil des täglichen Lebens zählt, führt zu einem geschwächten Fasziengewebe. Die Folge sind Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen sowie eingeschränkte Beweglichkeit. Besonders häufig betroffen sind Menschen, die eine Büroarbeit ausüben und deren Alltag von Bewegungslosigkeit geprägt ist. Darüber hinaus können anhaltender Stress sowie eine ungesunde Ernährungs- und Lebensweise zu Verklebungen der Faszien führen.

Die Health & Spa – Premium Hotels bieten abwechslungsreiche Programme für Ihre Fitness an. Denn verklebte Faszien lassen sich durch regelmäßiges Training lösen. Die Bindegewebszellen werden durch gezielte Übungen angeregt, alte Kollagenfasern durch neue zu ersetzen. Ein wirkungsvolles Faszientraining sollte federnde, schwingende Bewegungen mit weichen, dynamischen Dehnübungen kombinieren. Entspannende Trainingsmethoden wie Yoga, Pilates, Tai Chi und Qi Gong eignen sich besonders, um die Elastizität der Faszien zu steigern und das Bindegewebe zu stärken. Wichtig dabei ist, das Bewegungspotential des Körpers voll auszuschöpfen und die Faszien in unterschiedliche Richtungen zu dehnen. Lange statische Haltungen sollten vermieden werden. Des Weiteren kann das Training mit einer festen Schaumstoffrolle, der sogenannten Faszienrolle, verklebte Faszien und Blockaden lösen sowie verspannte Muskeln lockern. Durch den Druck der Rolle wird das Bindegewebe intensiv massiert und durchfeuchtet. Die Faszien werden mit der Zeit wieder fester und belastbarer. Akute Schmerzen können dadurch ebenfalls gelindert werden. Bitte achten Sie bei der Auswahl Ihrer Faszienrolle auf den Härtegrad! Weiche Faszienrollen sind besonders für Einsteiger und Menschen mit einem hohen Schmerzempfinden geeignet, wohingegen Leistungssportler und schmerzunempfindliche Menschen harte Rollen bevorzugen. Das Fasziengewebe verändert sich nur langsam. Bleiben Sie dran! Die Gesundheit Ihrer Faszien können sie durch gezieltes und regelmäßiges Faszientraining wirkungsvoll beeinflussen, was sich wiederum positiv auch auf Ihr allgemeines Wohlbefinden auswirkt. Die Personal Trainer in den Health & Spa – Premium Hotels unterstützen Sie gerne beim Erreichen Ihrer Ziele – gesunde, stabile und elastische Faszien.

 

Weiterführende Links: