Wann wollen Sie anreisen?
Anreise
Abreise

Meine Anfrage
Vorname
Nachname
E-mail Adresse
Zusatzinformationen
Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder (bis 15 Jahre)
Alter des Kindes
Alter
Alter der Kinder
Von
Bis
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden!

Jetzt unverbindlich anfragen!

Der Herbst gilt als die klassische Wanderzeit. Warum das so ist, wo doch im Sommer die kühlen Berge locken und im Frühling bunte Blumen am Wegesrand bezaubern? Wir haben einige Gründe zusammengefasst, die für ausgedehnte Herbsttouren sprechen.

Warum Wandern im Herbst besonders schön ist:

  • Im Herbst ist die Fernsicht besonders gut. Damit wird auch der Ausblick vom Gipfel in die umliegende Bergwelt noch spektakulärer. Grund dafür ist, dass bei einem Hochdruck die saubere und damit auch klarere Luft  Richtung Erde sinkt. In den Sommermonaten hingegen ist die Luft oft feucht-dunstig, was eine gute Fernsicht verhindert.
  • Bodennebel sorgen im Herbst für tolle Fotomotive.
  • Die Temperaturen sind gemäßigter, und die Gewitterneigung ist geringer.
  • Bunte Blätterwälder sorgen für eine stimmungsvolle Kulisse.
  • Auf vielen Hütten und Almen wird Erntedank gefeiert. Brauchtum und Herbstkulinarik (z.B. Salzburger Almensommer, Hüttenkirchtage, Almabtriebe …) gehören in Österreich zur ländlichen Tradition. Sie sind Ziel vieler Wanderungen und werden von großen und kleinen Gästen gleichermaßen gerne besucht.
  • In Sachen Genuss stehen viele Köstlichkeiten auf der herbstlichen Hütten-Speisekarte, die es einfach nur im Herbst gibt. Dazu gehören oftmals Wild, Pilze aber auch Rüben, Kraut und Kürbisspezialitäten.
  • Mittlerweile ist der aus Südtirol stammende Brauch des „Törggelen“ immer mehr auf unser Bundesgebiet übergeschwappt. Deftiges Jausnen in gemütlicher Runde, wird auch in den österreichischen Alpen zunehmen angeboten.

Auch wenn es manchmal etwas deftig ist – eine Jause am Gipfel oder auf der urigen Hütte ist, darf man sich nach ausreichend Bewegung durchaus einmal gönnen. Die gesunde, exquisiete Mahlzeit wartet auf Wunsch dann im Hotel.

Spezielle Herbst-Kulinarik-Wanderungen

·         Die Region Nassfeld-Lesachtal-Weissensee, in der auch das Almwellness-Resort Tuffbad zuhause ist, ist seit dem vergangenen Jahr auch als „Slow Food-Region“ bekannt ist, werden vom Tourismusverband und vom Hotel aus im Herbst regelmäßig kulinarische Wanderungen angeboten. So gibt es seit Sommer 2018 eine neuen Brot & Morendenweg, der sich auf einer Streckenlänge von 11,4 Kilometern durch das Tal zieht. Entlang der mittelschweren Tour gibt es reichlich Gelegenheit, das regionale „Slow Food“ – knuspriges Bauernbrot, Speck, Bio-Heumilch oder Süßes aus der Lesachtaler Mehlspeisenküche zu genießen.

·         Kulinarik und Wandern wird im Steirischen Almenland, wo auch unser Almwellness Hotel Pierer beheimatet ist mit der Vogelbeer-Wanderung verbunden. Start ist am 26. Oktober um 10 Uhr 30. Neben der ca. 5 Kilometer langen Strecke entlang des Vogelbeer Panoramaweges warten Labestationen und die Kathreiner Wirt mit regionalen Schmankerln. Ein weiteres Highlight ist sicherlich auch der herrliche Ausblick auf die umliegende Bergwelt.

·         Ein nicht nur herbstliches, sondern ganzjähriger Wandertipp ist die Käsestraße im Bregenzerwald. Sie führt auch durch Reuthe, dem Ort, in dem unser Gesundheitshotel Bad Reuthe beheimatet ist. Eine Wanderung entlang der zahlreichen Sennereibetriebe, Käsereien und Alpen, die sich zur „Käsestraße“ zusammengeschlossen haben, gehört zu den kulinarischen Wanderungen, die man vor Ort einfach erlebt haben muss.

Warum sich Wellness im Herbst besonders lohnt:

Ein Wellnessurlaub ist zwar immer eine feine Sache, in den Herbstmonaten hat aber auch dieser bestimmte Vorzüge. Warum wir empfehlen Wellness im Herbst zu genießen? Hier finden sich die Vorteile:

  • Viele andere Gastgeber haben im Herbst Zwischensaison und nicht geöffnet. Spa- und Wellnesshotels bilden hier eine Ausnahme.
  • Im Herbst ist wird die letzte Möglichkeit geboten, nochmals Sonne und angenehme Temperaturen zu genießen, bevor die Winterzeit beginnt.
  • Auch preislich findet sich nach den Sommermonaten – und der Familienhochsaison – im Herbst eher die Möglichkeit ein Wellness-Angebot zu finden, das Ruhe und Entspannung bietet – gleichzeitig aber auch leistbar ist.

Wanderspezialisten unter den Health & Spa Premium Hotels

Gleich mehrere der Health & Spa Premium Hotels haben sich auch auf das Thema Wandern & Wellness spezialisiert und bieten wöchentlich mehrere Wanderungen mit ausgebildeten Wander- oder Bergführern an. Sie sind entweder Mitglied der Best Alpine Wanderhotels oder mit dem Österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichnet. Zu den Wanderspezialisten zählen das Verwöhnhotel Kristall, das Natur- und Wellnesshotel Höflehner aber auch das Almwellnessresort Tuffbad.

Was aber in allen Health & Spa Premium Hotels einheitlich ist – nach einer ausgedehnten Wandertour schmeckt das Dinner am Abend gleich noch viel besser!