Wann wollen Sie anreisen?
Anreise
Abreise

Meine Anfrage
Vorname
Nachname
E-mail Adresse
Zusatzinformationen
Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder (bis 15 Jahre)
Alter des Kindes
Alter
Alter der Kinder
Von
Bis
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden!

Jetzt unverbindlich anfragen!

Abwehrkräfte stärken ist besonders in den kalten Wintermonaten, in denen die Grippewelle regelmäßig zuschlägt und Erkältungen auf der Tagesordnung stehen, angesagt. Fieber, Husten, Schnupfen und Kopfschmerzen will man sich schließlich gerne ersparen. Was aber ist zu tun, wenn man diesem Übel vorbeugen möchte. Die Vielfalt an Medikamenten, Ernährungstipps und alten Hausmitteln hat eine schier unüberschaubare Dimension angenommen.  Man weiß kaum mehr, welchen Ratschlag man beherzigen soll. Genau das ist vermutlich auch der springende Punkt. In den eigenen Körper hineinhorchen ist das Wichtigste. Weiß schließlich jeder selbst, was einem besonders gut tut – und das muss nicht zwangsläufig etwas sein, was dem anderen genauso gut tut.

Darüber hinaus gibt es natürlich gewisse Grundregeln, die generell beherzigt werden sollten, wenn man das Immunsystem stärken und das Krankheitsrisiko schwächen möchte.

Das Immunsystem stärken – Grundregeln für eine gute Abwehr

Reichlich trinken, regelmäßig Hände waschen, ausreichend Bewegung, frische Luft sowie eine gesunde Ernährung. Das sind die Standardtipps, die auf zig Websites zu finden sind, wenn man das Thema „Immunsystem stärken“ googelt. Aber auch hier unsere Empfehlung – horchen Sie in sich hinein. Alles ist relativ. Was versteht man z.B. ausreichend Bewegung? Was für den einen schon eine große Anstrengung bedeutet, mag für den anderen eine Selbstverständlichkeit sein – abhängig vom jeweiligen Fitnesslevel. Oder die Frage – wann ist Ernährung gesund. Im Zeitalter zahlreicher Lebensmittelunverträglichkeiten kann die Antwort darauf von Person zu Person vermutlich höchst unterschiedlich ausfallen.

Unser Tipp daher – eine kurze Wellness-Auszeit. Viel Schlaf, Saunagänge mit anschließenden kalten Bädern, ein umfassendes Sportprogramm, welches man auf die eigene Fitness abstimmen kann und abwechslungsreiche Küche, wie sie die Health & Spa – Premium Hotels bieten, ist nicht nur eine höchst angenehme, sondern auch gesunde Präventionsmaßnahme.

Alte Hausmittel

Wer keine Zeit zum Urlauben hat, kann auch auf einfache alte Hausmittel zurückgreifen. So z.B. den Knoblauch, der eine antibakterielle Wirkung hat. In der TCM schon seit hunderten Jahren gerne genutzt ist Ingwer. Er stimuliert das Immunsystem und fördert zudem die Durchblutung. Zu den alten Hausmitteln zählt auch Echinacea. Tropfen der purpurfarbenen Blumen sollen nicht nur zur Abwehr von Erkrankungen, sondern auch im Frühstadium akuter Erkältungen ein wirksames Gegenmittel darstellen. Genutzt werden kann auch das sehr bekannte pflanzliche Antibiotikum Thymian. Die Inhaltsstoffe dieser gängigen Gewürzpflanze hemmen das Wachstum von Bakterien, Viren & Pilzen. Antibakterielle Eigenschaften haben auch Meerrettich, Kapuzinerkresse oder Eukalyptus.

In diesem Sinne – bleiben Sie gesund und gönnen Sie sich wieder einmal ein paar Tage gesunde Auszeit!