Wann wollen Sie anreisen?
Anreise
Abreise

Meine Anfrage
Vorname
Nachname
E-mail Adresse
Zusatzinformationen
Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder (bis 15 Jahre)

Jetzt anfragen!

Faszinierendes Österreich Unvergessliche Ausblicke und urige Almen

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne doch so nah liegt? Es gibt viel zu entdecken bei einem Urlaub in Österreich. Bergfexe, Almenwanderer, Pilgerer und Familien – alle kommen auf Ihre Kosten. Die Health & Spa Premium Hotels sind Sommer wie Winter ideale Ausgangspunkte für einen perfekten Wanderurlaub. Viele der Häuser bieten geführte Wanderungen an, die die Besucher und Besucherinnen zu den schönsten Plätzen führen, die Sinne anregen und die Energietanks wieder füllen. Wer die Umgebung auf eigene Faust erkunden möchte, findet an der Rezeption Unterstützung durch kompetente Beratung und Ausrüstung für individuell geplante Wandertouren.

00000031615-hiking-zillertal-tirol-oesterreich-werbung-Peter Burgstaller © Österreich Werbung/Peter Burgstaller


Eintauchen in die faszinierende Bergwelt Eindrucksvolle Gipfel

Michal-Kmet-257136 ©Unsplash

Die Abgeschiedenheit der Niederen Tauern, das königliche Massiv des Tennengebirges oder die grasbewachsenen Gipfel der Kärntner Nockberge – unabhängig von Können und Kondition lassen sich die Perlen der Alpen erkunden. Selbst bei leichten Rundwanderwegen oder Talwanderungen kann man die Natur von ihrer schönsten Seite erleben wenn sich Gipfel in den Bergseen spiegeln oder Wasserfälle in die Tiefe stürzen. Mit etwas mehr Bergerfahrung kann man auch gut anspruchsvollere Touren in Angriff nehmen. Dabei geht es nicht selten bis über die Baumgrenze und die Wanderer werden mit einem Weitblickpanorama und nicht selten mit einem Gipfelerlebnis belohnt!


Kraft tanken Innere Einkehr beim Pilgern



Es müssen aber nicht immer die höchsten Berge inmitten der Alpen sein. Um in die Natur einzutauchen kann man sich auch auf einen der vielen Pilgerwege Österreichs auf den Weg machen und die Hektik des Alltags hinter sich lassen. Etappe für Etappe können die Pilger neue Kraft tanken. So etwa auf dem Johannesweg – der österreichischen Antwort auf den Jakobsweg. Dieser führt die Menschen durch die sanfte Hügellandschaft des Mühlviertels und gibt Ihnen auf zwölf Stationen Mut. Ebenso wie der Kärntner Marienwanderweg lädt er ein zur Entschleunigung und Erholung. Mit der Bewegung an der Natur tut man nicht nur seinem Körper etwas Gutes, sondern auch seiner Seele!

pexels-photo-209801

boris-smokrovic-223509

Geschützte Flora und Fauna Wandern in den Nationalparks

Die Nationalparks und geschützten Landschaften sind wie eine Arche Noah für tausende Tier- und Pflanzenarten. Sie dienen dem Erhalt der Umwelt, sie sind Lebensraum für Pflanzen und Tiere, aber auch Erholungsraum für den Menschen. In den geschützten Gebirgsregionen Hohe Tauern, Gesäuse, Nockberge und Kalkalpen wird sanfter Tourismus groß geschrieben. Hier erlebt man die Natur hautnah und in ihrer ursprünglichsten Form. Auf beschilderten Naturlehrpfaden und Themenwegen erfährt man alles von Flora und Fauna über Kultur bis hin zu historischen Fakten – so kommt man nicht nur erholt vom Berg zurück sondern auch ein Stück weit gescheiter!



Pause muss sein Genussvolle Almeinkehr

jaroslaw-ceborski-235626 @unsplash

Was wäre eine Wanderung ohne eine zünftige Jause? Nach einem langen Fußmarsch oder einem erfolgreichem Gipfelsieg hat man es sich verdient, die müden Beine auf der Sonnenterrasse auszustrecken und die traditionelle Küche zu genießen. Eine gute Brettljause, Tiroler Knödel oder Kärnter Kasnockn füllen die Energiereserven wieder auf. Viele Hütten sind allerdings auch durch eine gute Weganbindung oder durch die Nähe zu einer Gondel auch für ältere und gehbehinderte Menschen zu erreichen: So kann man die Hausmannskost und die Schmankerl aus eigener Produktion auch ohne einen Tagesmarsch genießen!




Mehr Stories